Zum Auftakt der Manschaftswettbewerbe haben die deutschen Säbelfechter bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Baku die Goldmedaille gewonnen. Sebastian Schrödter, Benedikt Wagner, Matyas Szabo und Florian Lehnert setzten sich im Finale klar mit 45:24 gegen Kanada durch.

"Die Jungs haben das Finalgefecht souverän kontrolliert und ihre Stärken immer wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Es war einfach eine klasse Mannschaftsleistung. Es war eine Freude, sie fechten zu sehen", sagte Bundestrainer Olaf Kawald.

Nach den Siegen von Richard Hübers (Säbel) und Nicolaus Bodoczi (Degen) im Einzel holte das Säbel-Team bereits die dritte Goldmedaille für den Deutschen Fechter-Bund (DFeB).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel