Tischtennis-Nationalspieler Dimitrij Ovtcharov ist erfolgreich in den Asien-Europa-Vergleich in Peking gestartet.

Der für den belgischen Spitzenklub Royal Villette Charleroi spielende Ovtcharov besiegte den Chinesen Cheung-Yuk mit 3:0.

"Es sind ausschließlich absolute Weltklassespieler am Start und man wird vom ersten Ballwechsel an gefordert. Mit meiner Leistung bin ich sehr zufrieden", sagte der Mannschafts-Europameister.

Neben Ovtcharov steuerten auch Michael Maze (Dänemark), Vladimir Samsonov (Weißrussland) und Jörgen Persson (Schweden) einen Zähler zur 4:1 Führung bei. Einzig Werner Schlager (Österreich) musste sich im ersten Einzel geschlagen geben.

Die von Bundestrainer Richard Prause betreute Europa-Auswahl benötigt am Donnerstag somit nur noch zwei Siege, um das Hinspiel für sich zu entscheiden.

Der Gesamtsieger des Kontinentalvergleichs wird in einem Hin- und Rückspiel entschieden. Sieger ist das Team, welches in der Addition beider Veranstaltungen die meisten Partien gewinnt.

Das Rückspiel findet am 12./13. Oktober im belgischen Mons statt.

Das Preisgeld des Turniers beträgt 80.000 Euro, der Sieger kassiert 53.000 Euro.

Bei der Premiere im vergangenen Jahr gewann Asien das Hinspiel mit 6:4, Europa setzte sich im Rückspiel mit 6:5 durch.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel