Juliane Schenk und Marc Zwiebler sind bei den Badminton-Europameisterschaften in Manchester ins Halbfinale eingezogen und haben damit die Bronzemedaille sicher.

Die Weltranglistenelfte Schenk (Berlin) setzte sich im Viertelfinale mit 21:16, 16:21, 21:15 gegen die Niederländerin Judith Meulendijks durch. In der Vorschlussrunde wartet auf die WM-Viertelfinalistin in der topgesetzten Französin Hongyan Pi allerdings eine hohe Hürde.

Der an Nummer drei gesetzte Zwiebler (Bonn-Beuel) behielt beim 19:21, 21:10, 21:16 gegen den zwei Ränge niedriger eingestuften Niederländer Dicky Palyama die Oberhand und muss sich im Halbfinale mit dem Dänen Peter Hoeg Gade auseinandersetzen, der wie Schenks Gegnerin an Nummer eins gesetzt ist.

Gescheitert ist dagegen das Mixed-Doppel Ingo Kindervater/Birgit Overzier (Bonn-Beuel), das sich im Viertelfinale Wouter Claes/Nathalie Descamps (Niederlande) mit 15:21, 21:19, 17:21 geschlagen geben musste.

Da bei der EM der dritte Platz nicht ausgespielt wird, haben alle Halbfinal-Teilnehmer zumindest eine Bronzemedaille sicher.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel