Superstar Ronnie O'Sullivan hat mit einem Prestige-Erfolg das Viertelfinale bei der Snooker-Weltmeisterschaft in Sheffield erreicht und steuert weiter auf seinen vierten Titel zu.

Der schillernde Engländer, der wegen seiner ebenso eleganten wie schnellen Spielweise der beliebteste Profi dieser Sportart ist, besiegte im Achtelfinale Mark Williams mit 13:10 Frames und feierte damit erfolgreich Revanche für die Niederlage gegen den Waliser im vergangenen Jahr in der gleichen Runde.

Nach zwei sogenannten Sessions hatte es in der Auseinandersetzung nach dem Modus "best of 25" 8:8 gestanden. Nach dem 9:9 gelang O'Sullivan, der in der Szene nicht nur wegen seines Maximum Breaks von 147 Punkten in Weltrekordzeit von 5:20 Minuten als "The Rocket" gefeiert wird, mit zwei Frame-Gewinnen in Folge so etwas wie eine Vorentscheidung.

In der Runde der letzten Acht trifft der 34-Jährige auf den Sieger der Begegnung zwischen dem siebenmaligen Weltmeister Stephen Hendry (Schottland) und Mark Selby (England).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel