Snooker-Superstar und Titelfavorit Ronnie O'Sullivan ist bei der WM in Sheffield erneut vorzeitig gescheitert.

Der dreimalige Weltmeister aus England unterlag am späten Mittwochabend seinem Landsmann Mark Selby im Viertelfinale mit 11:13 Frames. Im Vorjahr war der bei den Fans wegen seiner eleganten und schnellen Spielweise äußerst beliebte 34-Jährige im Achtelfinale ausgeschieden.

Gegen Selby hatte O'Sullivan in der Auseinandersetzung nach dem Modus "best of 25" noch mit 11:10 geführt, verlor dann aber den Faden und drei Frames in Folge.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel