Fünfkampf-Olympiasiegerin Lena Schöneborn hat den Weltcup in Budapest gewonnen und damit bereits den zweiten Saisonsieg gefeiert.

Die in Berlin lebende und für Bonn startende Goldmedaillengewinnerin von Peking siegte mit 5268 Punkten knapp vor Amelie Caze (Frankreich/5260) und Leila Gyenesei (Ungarn/5128). Den ersten Saisonsieg hatte Schöneborn Anfang März beim Auftakt im mexikanischem Playa del Carmen eingefahren.

Den Grundstein für den Erfolg legte die 24-Jährige mit einem beeindruckenden Auftritt beim Fechten (1096 Punkte), wo sie 28 Siege bei nur sechs Niederlagen verbuchte.

Nach einer blassen Leistung im Schwimmen (1108) ging sie nach einem fehlerlosen Durchgang beim Reiten (1200) mit 18 Sekunden Vorsprung in den abschließenden Combined-Wettbewerb aus Laufen und Schießen und ließ sich den Sieg mit einer Laufzeit von 13:04,08 Minuten (1864) nicht mehr nehmen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel