Säbelfechterin Stefanie Kubissa hat im belgischen Gent ihre dritte Podiumsplatzierung in Folge bei einem Weltcupturnier errungen.

Die Dormagenerin musste sich erst im Finale der Italienerin Ilaria Bianco mit 8:15 geschlagen geben. Die 25-jährige Kubissa war zwei Wochen zuvor in Klagenfurt ebenfalls Zweite geworden und hatte eine Woche später in Pattaya/Thailand sogar gewonnen.

"Das war kein Spaziergang. Kubi hat heute einige hochkarätige Säbelspezialistinnen aus dem Weg geräumt", sagte Kubissas Trainer Dan Costache.

Auf dem Weg ins Finale bezwang sie unter anderem die Olympiavierte Sophia Welikaja aus Russland 15:8 und anschließend die WM-Dritte Bogna Jozwiak (Polen) mit 15:11.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel