Die deutschen Wurfscheiben-Schützen sind gut zwei Monate vor Beginn der Heim-Weltmeisterschaft in München noch nicht in Topform.

Beim Weltcup im britischen Dorset landete Tino Wenzel (Ibbenbüren) im Skeet mit 120 Treffern nur auf Platz zehn.

Seoul-Olympiasieger Axel Wegner (Brandis) belegte hinter Gordon Gosch (Isernhagen) gar nur Position 29.

Der Sieg ging mit 145 Treffern an den Griechen Efthimos Mitas.

Bei den Frauen war in Abwesenheit der Olympiadritten Christine Wenzel (Ibbenbüren) Karen Lange aus Rennau auf einem enttäuschenden 30. Platz die beste Deutsche.

Der Sieg im Skeet ging an Olympiasiegerin Chiara Cainero (Italien).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel