Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und Nicht-Olympische Verbände (NOV) ringen mit dem Bundesinnenministerium um die Entsendungskosten für die World Games 2009 in Taiwan.

Diese sollen bei rund 450.000 Euro liegen, sind aber in den Haushaltsplanungen des Bundes für das kommende Jahr noch nicht enthalten.

"Minister Wolfgang Schäuble hat das Geld im Mai zugesagt. Jetzt sollen wir nichts bekommen. Wir werden aber weiter kämpfen", sagte ", so NOV-Sprecher Gunther H. Fahrion.

An den World Games werden etwa 150 deutsche Athleten teilnehmen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel