Lokalmatador Alexander Nobis hat beim Weltcup der Modernen Fünfkämpfer in Berlin als bester Deutscher Platz sieben belegt.

Mit 5620 Punkten lag Nobis 132 Zähler hinter dem russischen Sieger Ilija Folow (5152), der den Litauer Justinas Kindersis (5748) und den Itailiener Ricardo de Luca (5740) knapp auf die Plätze zwei und drei verwies.

In Eric Walther (5508), Weltmeister von 2003, und Delf Borrmann (5448/beide Berlin) kamen zwei weitere deutsche Athleten unter die Top 20. Insgesamt hatten sich sechs deutsche Sportler für das Finale qualifiziert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel