Olympiasiegerin Lena Schöneborn hat zum ersten Mal das Weltcup-Finale der Moderner Fünfkämpferinnen gewonnen und ihre beeindruckende Saisonbilanz weiter verbessert.

In Moskau gewann die 24-Jährige mit 5348 Punkten vor Donata Rimsaite aus Litauen (5292) und der Lettin Jelena Rublewska (5272). In diesem Jahr hatte Schöneborn bereits die Weltcups im mexikanischen Playa del Carmen, Budapest und Berlin gewonnen und ist nun Topfavoritin bei der Europameisterschaft in Debrescen/Ungarn (14. bis 20. Juli) und der Weltmeisterschaft in Chengdu/China (1. bis 7. September).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel