Nach dem Triumph von Olympiasiegerin Lena Schöneborn haben die deutschen Modernen Fünfkämpfer beim Weltcup-Finale in Moskau eine vordere Platzierung verpasst.

Beim Sieg des Ungarn Adam Marosi (5828 Punkte) war Stefan Köllner (Potsdam) mit 5460 Punkten auf Platz 22 bester Deutscher, Delf Borrmann (Berlin/5364) belegte den 31. Rang.

Schöneborn hatte mit dem vierten Saisonsieg ihre derzeitige Ausnahmestellung unterstrichen und gilt als Topfavoritin für die Europameisterschaft in Debrecen/Ungarn (14. bis 20. Juli) und die Weltmeisterschaft in Chengdu/China (1. bis 7. September).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel