Das Internationale Olympische Komitee (IOC) trauert um Mohamed Mzali. Das tunesische IOC-Mitglied ist im Alter von 84 Jahren gestorben. Von den fünf auf Lebenszeiten gewählten IOC-Mitgliedern lebt damit nur noch der ehemalige Präsident des Fußball-Weltverbandes FIFA, der Brasilianer Joao Havelange.

Mzali gehörte seit 1965 dem IOC an. In seiner Heimat stand er von 1962 bis 1986 an der Spitze des Nationalen Olympischen Komitees. Zudem war Mzali von 1980 bis 1986 tunesischer Premierminister.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel