Christa Thiel soll im Deutschen Olympischen Sportbund nach den Vorstellungen von Präsident Thomas Bach neue Vizepräsidentin Leistungssport werden.

Bach brachte die Präsidentin des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) und Sprecherin der 61 Spitzenverbände im DOSB am Dienstag als Nachfolgerin von Amtsinhaber Eberhard Gienger ins Gespräch. Der frühere Reck-Weltmeister hatte tags zuvor auf der DOSB-Präsidiumssitzung als Vorbereitung auf die Mitgliederversammlung am 4. Dezember in München seinen Verzicht auf die Kandidatur für eine weitere Amtszeit erklärt.

"Es liegt bei den Fachverbänden, einen Vorschlag zu machen. Aber in der Frage der Neubesetzung des Amtes verrate ich kein Geheimnis, dass es mich freuen würde, wenn der Bedeutung des Amtes dadurch Ausdruck verliehen würde, wenn sich die Sprecherin der Spitzenverbände zu einer Kandidatur bereit erklären würde", sagte Bach in einer Telefon-Pressekonferenz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel