Die deutschen Pistolenschützen haben beim Weltcup in Belgrad klar an den Podestplätzen vorbeigezielt. Vier Wochen vor Beginn der Heim-Weltmeisterschaften in München (31. Juli bis 10. August) belegte Hans-Jörg Meyer (Wolfenbüttel) mit der Freien Pistole nur Platz 19. Der 46-Jährige traf nur 556 Ringe. Oleg Omelschuk (Ukraine) siegte mit 665,0 Ringen.

Die mehrmalige Gewehr-Weltmeisterin Sonja Pfeilschifter (Ismaning) hatte bei der WM-Generalprobe zuvor einen Sieg mit eingestelltem Weltrekord gefeiert. Bei der Wurfscheiben-Europameisterschaft im russischen Kasan hatte sich Susanne Kiermayer (Kirchberg) den Titel geholt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel