Die deutschen Ringer-Junioren haben bei der EM in Samokow/Bulgarien sieben Medaillen geholt. Damit belegte das Team des Deutschen Ringer-Bundes (DRB) den zweiten Platz in der Nationenwertung.

EM-Siege feierten Aline Focken (63 kg/Krefeld) und Jaqueline Schellin (48 kg/Mühlacker). Silber gewannen Maria Selmaier (67 kg/Jena) und Coskun Efe (96 kg/Aalen 05). Bronze sicherten sich Eileen Friedrich (51 kg/Frankfurt/Oder), Philipp Herzog (60 kg/Luckenwalde) und Christoph Pscherer (84 kg/Nürnberg).

"Die Ergebnisse zeigen, dass wir auf einem guten Weg sind", sagte DRB-Präsident Manfred Werner. Wie gut die deutschen Talente im weltweiten Vergleich abschneiden, wird sich bereits in knapp drei Wochen zeigen.

Dann steht in Budapest die Junioren-WM auf dem Programm.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel