Der Aufsichtsrat der Stiftung Deutsche Sporthilfe (DSH) hat wichtige Personalentscheidungen getroffen.

Werner E. Klatten tritt zum 1. Dezember das Amt des Vorstandsvorsitzenden an. Als Stellvertreterin des 63-Jährigen im Bereich Sport wird Ex-Schwimm-Star Franziska van Almsick fungieren. Den Vorsitz der Geschäftsführung behält der frühere Wasserball-Nationalspieler Michael Illgner.

"Die Stiftung geht mit einer hochkompetenten Führungsmannschaft in die Zukunft", freute sich Aufsichtsratschef Hans Wilhelm Gäb.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel