Titelverteidiger Sven Schmid (Tauberbischofsheim) ist bei der Fecht-EM in Leipzig bereits in der Setzrunde ausgeschieden. Der Degenspezialist und Olympiadritte mit der Mannschaft 2004 in Athen verlor alle seine fünf Gefechte und belegte damit in der Endabrechnung nur den 108. Platz.

Dagegen haben der Weltranglistenzweite Jörg Fiedler sowie Martin Schmitt (beide Tauberbischofsheim) und Christoph Kneip (Leverkusen) den Sprung in die Runde der letzten 64 geschafft.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel