Deutschlands Hockey-Herren sind mit einem deutlichen Sieg in die 32. Champions Trophy in Mönchengladbach gestartet. Der Olympiasieger und Vize-Weltmeister setzte sich zum Auftakt des Turniers der sechs weltbesten Mannschaften 4:2 (4:0) gegen England durch.

Das Team von Bundestrainer Markus Weise revanchierte sich bei den Briten damit für die Niederlage im EM-Finale 2009.

Die Weichen auf Sieg stellte die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes an der Stätte ihres WM-Triumphes von 2006 im Mönchengladbacher Hockey-Park schon in der ersten Halbzeit.

Oskar Deecke (5.) sowie Jan-Marco Montag (28.), Martin Häner (32.) und Benjamin Wess (35.) jeweils nach Strafecken schossen eine 4:0-Pausenführung heraus. Da fiel der kurzfristige Ausfall von Torjäger Christopher Zeller (Muskelverhärtung) überhaupt nicht ins Gewicht. Für die Briten gelang Ashley Jackson (45. und 66.) Ergebniskosmetik.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel