Die Deutsche Triathlon Union (DTU), die Nationale Anti-Doping-Agentur (NADA) sowie Ironman Veranstalter Xdream haben nach einem Jahr ein positives Fazit des gemeinsamen Anti-Doping-Programms "Eiserne Transparenz" gezogen und werden die Zusammenarbeit fortsetzen.

"Für uns ist die Initiative ein erheblicher Bestandteil des gemeinsamen Anti-Doping-Kampfes im Triathlon, um dadurch das Kontrollnetz noch engmaschiger zu spannen", erklärte DTU-Präsident Rainer Düro.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel