Die deutsche Anti-Doping-Agentur NADA und die neu gegründete Antidoping Schweiz arbeiten künftig eng zusammen.

"Wir freuen uns auf den intensiven Austausch von Erfahrungen, Personen und Materialien", so der NADA-Vorsitzende Armin Baumert bei der Unterzeichnung einer Vereinbarung, die sich auf Prävention, Rechtsfragen und Forschungsprojekte erstreckt.

Die NADA bereits zuvor eine Schweizer Broschüre zum Gendoping für Deutschland neu herausgebracht. Auch bei der Umsetzung des WADA-Codes in nationale Regeln arbeiteten beide Agenturen zusammen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel