Der englische Thronfolger Prinz Charles wird die Commonwealth Games (3. bis 14. Oktober) in Neu-Delhi offiziell eröffnen. Das gab ein Sprecher seiner Residenz Clarence House in London bekannt.

Die Spiele, an denen mehr als 7.000 Sportler aus England und den ehemaligen britischen Kolonien teilnehmen, waren im Vorfeld von zahlreichen Missständen geprägt.

So gab es erhebliche Sicherheitsbedenken, Kritik am Zustand der Unterkünfte sowie hygienische Mängel. Zahlreiche Athleten hatten wegen der chaotischen Situation auf eine Reise nach Indien verzichtet.

Indische Offizielle hatten nach der Absage der englischen Königin Queen Elizabeth II. darüber nachgedacht, dass der indische Präsident Pratibha Patil die Spiele eröffnen soll.

"Sowohl der Präsident als auch Prinz Charles spielen bei der Eröffnung eine wichtige Rolle. Der englische Thronfolger wird die Spiele aber als Vertretung der Königin formal eröffnen", sagte ein Sprecher des Prinzen-Büros.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel