Der SC Berlin hat sich mit sofortiger Wirkung aus der Judo-Bundesliga zurückgezogen. Der Europacup-Sieger von 1977 und 1992 sieht sich nicht mehr in der Lage, eine konkurrenzfähige Mannschaft zu stellen.

Der Traditionsverein, der 1979 in dem heutigen Bundestrainer Detlef Ultsch den ersten deutschen Weltmeister gestellt hatte, schloss die reguläre Saison auf dem vorletzten Tabellenplatz ab und hätte Ende Oktober in der Relegation um den Klassenerhalt kämpfen müssen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel