Sonja Pfeilschifter hat den deutschen Sportschützen einen perfekten Auftakt des Weltcup-Finales in München beschert.

Die siebenmalige Weltmeisterin setzte sich auf der Olympiaschießanlage in Garching-Hochbrück mit dem Luftgewehr knapp vor Beate Gauß durch, die im Vorkampf mit 400 Ringen den Weltrekord eingestellt hatte.

"Ich freue mich sehr über diesen Erfolg", sagte Pfeilschifter: "Ich habe mit einer neuen Waffe geschossen, deren Lauf einfach super ist, und ich komme sehr gut mit ihr zurecht." Die 39-Jährige gewann mit 503,5 Ringen vor Gauß (503,1) und der Amerikanerin Jamie Beyerle (499,2).

Der Karlsruher Abdullah Ustaoglu belegte im Wettbewerb Freie Pistole den sechsten Platz, nachdem er sich im Stechen gegen den Slowaken Pavol Kopp (beide 651 Ringe) durchgesetzt hatte. Der Sieg ging an den Amerikaner Daryl Szarenski (662,5).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel