Olympiasieger Benjamin Kleibrink hat sich bei der Fecht-WM in Paris souverän für das Hauptfeld qualifiziert. Der Florett-Spezialist gewann in der Poolrunde funf seiner sechs Gefechte und schaffte mit einem 15:3 gegen Utku Ulusahin (Türkei) in der ersten K.o.-Runde den Sprung ins Hauptfeld der letzten 64 am Sonntag.

Dort wartet auf Kleibrink allerdings eine schwere Auslosung. In seinem ersten Gefecht trifft er auf den 16 Jahre alten Newcomer Alexander Massialas (USA), danach wurde ihn höchstwahrscheinlich der chinesische Weltranglistenerste Sheng Lei erwarten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel