Die deutschen Damen haben auch am zweiten Qualifikationstag der Weltmeisterschaften in Paris mit guten Leistungen auf sich aufmerksam gemacht.

Die Florett-Damen zogen geschlossen in das Hauptfeld ein, beim Säbel um die EM-Dritte Sibylle Klemm verfehlte nur Davina Hirzmann den Sprung in das Feld der besten 64.

Im Damensäbel entschied die verletzte Alexandra Bujdoso alle Gefechte in der Poolrunde für sich und schaffte somit den direkten Hauptrundeneinzug.

Klemm bezwang nach überstandener Gruppenphase die Isländerin Gunnhildur Gardarsdottir ohne Probleme 15:4. Die Überraschungsdritte der EM in Leipzig trifft nun im deutschen Duell auf die Weltranglisten-12. Stefanie Kubissa, die nicht in der Qualifikation antreten musste.

Im Florett zeigten die deutschen Damen in der Poolrunde ebenfalls starke Leistungen. Martina Zacke, Carolin Golubytskyi und Sandra Bingenheimer qualifizierten sich ohne Probleme. Katja Wächter war bereits für die Hauptrunde gesetzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel