Die deutschen Florett-Damen sind bei der Fecht-WM in Paris ins Viertelfinale eingezogen.

Das Quartett mit Katja Wächter, Sandra Bingenheimer, Carolin Golubytskyi (alle Tauberbischofsheim) und Martina Zacke (Berlin) bezwang in seinem Auftaktgefecht Singapur ohne Probleme 45:19 und trifft nun auf die Ukraine.

Im Vorjahr hatten die Deutschen bei der WM in Antalya die Bronzemedaille gewonnen und in diesem Jahr bei der Heim-EM in Leipzig den zweiten Platz belegt. Im Einzelwettbewerb waren alle deutschen Fechterinnen ohne Medaille geblieben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel