Die deutschen Florett-Damen haben bei der Fecht-WM in Paris die Bronzemedaille verpasst.

Im Gefecht um Platz drei verlor das Quartett mit Katja Wächter, Sandra Bingenheimer, Carolin Golubytskyi (alle Tauberbischofsheim) und Martina Zacke (Berlin) gegen Südkorea 42:45 und schaffte damit nicht den dritten Medaillengewinn für den deutschen Fechter-Bund bei den Titelkämpfen in Paris.

Im Halbfinale hatten die Dritten der Vorjahres-WM in Antalya gegen den Titelverteidiger und Topfavoriten Italien verloren. Gegen die Italienerinnen um Weltmeisterin Elisa di Francisca und die dreimalige Olympiasiegerin Valentina Vezzali stand am Ende ein 30:45.

Die Italienerinnen gewannen auch noch das letzte Duell und haben ihren Titel erfolgreich verteidigt. Im Finale siegten die Europameisterinnen gegen Polen 45:37.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel