Die deutschen Degendamen haben den ersten WM-Titel im Teamwettbewerb seit 20 Jahren verpasst.

Im Finale der Fecht-WM in Paris verloren Olympiasiegerin Britta Heidemann, Europameisterin Imke Duplitzer sowie Monika Sozanska und Ricarda Multerer gegen Rumänien 26:35.

Für den Deutschen Fechter-Bund (DFeB) war es bei den Titelkämpfen in der französischen Hauptstadt die dritte Medaille. Gold gewann bisher nur Florettfechter Peter Joppich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel