Die deutsche Badminton-Meisterin Juliane Schenk hat den Finaleinzug bei den Hongkong Open verpasst.

Die Weltranglistensechste musste sich im Halbfinale mit 19:21, 21:17, 12:21 Saina Nehwal aus Indien geschlagen geben. Für die Berlinerin war aber schon das Erreichen der Vorschlussrunde das beste Ergebnis bei einem Super-Series-Turnier.

Der EM-Dritte Marc Zwiebler (Beuel) war in Hongkong in der ersten Runde ausgeschieden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel