Die Nationale Anti Doping Agentur will mit einer neuen Führungsstruktur den Kampf gegen Doping intensivieren. Wie die NADA am Mittwoch auf einer Tagung in Bonn bekannt gab, wird sie künftig von einem zweiköpfigen hauptamtlichen Vorstand geleitet.

An die Stelle des Kuratoriums tritt ein Aufsichtsrat, der vom bisherigen Kuratoriumsvorsitzenden Hanns Michael Hölz geleitet werden wird.

Die Vorstandsposten würden "umgehend" ausgeschrieben, Favoritin auf einen der Posten ist Geschäftsführerin Anja Berninger. Einen hauptamtlichen Geschäftsführer soll es künftig nicht mehr geben.

Berninger leitete die Geschicke der NADA kommissarisch, nachdem Göttrik Wewer im September nach internen Unstimmigkeiten zurückgetreten war. Die Umstrukturierung tritt nach Genehmigung der Stiftungsaufsicht in Kraft.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel