Der fünfmalige australische Schwimm-Olympiasieger Ian Thorpe verklagt die französische Sporttageszeitung "L'Equipe" wegen Verleumdung.

Im Vorjahr hatte "L'Equipe" über ein vermeintliches Dopingvergehen Thorpes im Mai 2006 berichtet. Eine Dopingprobe von Thorpe hatte einen unnatürlich hohen Wert an körpereigenen Hormonen aufgewiesen.

Sowohl der Schwimm-Weltverband FINA als auch Australiens Anti-Doping-Agentur ASADA hatten Untersuchungen aber wieder eingestellt.

Thorpe selbst hatte jeglichen Dopingvorwurf vehement bestritten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel