Der Wechsel von Fecht-Olympiasieger Benjamin Kleibrink vom OFC Bonn zum FC Tauberbischofsheim ist perfekt.

Kleibrink, der in Peking als erster Deutscher Gold mit dem Florett gewann, hatte schon kurz nach seiner Rückkehr aus China mit einem Wechsel geliebäugelt. Neben einer fünfstelligen Summe soll der 23-Jährige eine monatliche Unterstützung sowie einen Medizin-Studienplatz in Würzburg erhalten.

Zuletzt war das Verhältnis zwischen dem Olympiasieger und seinem alten Verein, für den er seit 2003 an den Start ging, mehr als problematisch.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel