Die 49 Europäischen NOKs haben den Weg für die Aufwertung des Brüsseler Büros des deutschen Sports zum Büro des europäischen Sports freigemacht.

Die Zentrale von Europas NOKs am EU-Sitz erhält zukünftig jährlich durch die ENOC und das Internationale Olympische Komitee 270.000 Euro. Büroleiter bleibt der Deutsche Folker Hellmund.

Das Büro des europäischen Sports ist erster Ansprechpartner für die EU bei der Umsetzung ihrer Sportpolitik. Auch der Deutsche Fußball-Bund ist an der Institution beteiligt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel