Die deutschen Freistil-Ringer sind zum Auftakt der Heim-EM in Dortmund leer ausgegangen und haben den erhofften Podestplatz verpasst.

Eine Medaille hatte lediglich der frühere Vize-Europameister Marcel Ewald vor Augen. Der viermalige deutsche Meister vom SV Weingarten unterlag in der Gewichtsklasse bis 60 kg im Kampf um Bronze dem Olympiazweiten Wasil Fedorischin aus der Ukraine.

Ewald hatte in der ersten Runde mit Stelios Mama aus Zypern keine Mühe. Im Achtelfinale schaltete der EM-Dritte des Vorjahres dank einer starken Leistung den georgischen Vize-Europameister Malkas Sarkua aus.

Anschließend verlor Ewald aber gegen seinen Weingartener Klubkollegen Sahit Prizreni aus Albanien.

Da der ehemalige WM-Dritte kurz darauf ins Finale einzog, durfte Ewald in der Hoffnungsrunde antreten. Dort setzte sich der 27-Jährige gegen Vincenzo Rizzotto aus Italien durch.

Im Gegensatz zu Ewald scheiterten der viermalige deutsche Meister Andrij Schiika (74 kg) und der deutsche Meister Kevin Schwäbe (96 kg) vorzeitig.

Der 20 Jahre alte Schwäbe setzte sich zunächst gegen den Engländer Leon Rattigan durch, unterlag im Achtelfinale aber äußerst knapp gegen den Georgier Belduki Gawaschelschwili.

Schiika kassierte in seinem ersten Kampf eine umstrittene Niederlage gegen den georgischen Junioren-Weltmeister David Kutsischwili. Nachdem Schiika die erste Runde verloren hatte, wurde dem 30-Jährigen zunächst die zweite Runde vom Kampfrichter zugesprochen.

Die georgische Ecke zweifelte diese Entscheidung an. Der Videobeweis gab nach Ansicht des Kampfgerichts den Georgiern Recht, die Proteste von Bundestrainer Alexander Leipold blieben erfolglos.

Die EM wird am Mittwoch mit den ausstehenden Freistil-Wettkämpfen in vier Gewichtsklassen fortgesetzt.

Der Deutsche Ringer-Bund (DRB), der vor der EM drei Medaillen als Minimal-Ziel ausgegeben hatte, schickt dabei den zweimaligen deutschen Meister Tim Schleicher (55 kg), den früheren Junioren-Weltmeister Saba Bolaghi (66 kg), den zweimaligen Vize-Europameister David Bichinaschwili (84 kg) und den deutschen Meister Nick Matuhin (120 kg) an den Start.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel