Die Nationalmannschaft Indiens hat sich erstmals seit 1983 den WM-Titel im Cricket gesichert. Das Team gewann im heimischen Wankhede-Stadion von Mumbai gegen Sri Lanka mit sechs sogenannten "Wickets" (277-4 zu 274). Zum ersten Mal in der 36-jährigen WM-Geschichte gewann damit der Gastgeber den Titel.

Für die Inder ist es nach dem Erfolg vor 28 Jahren der zweite Sieg bei den Welttitelkämpfen. Sri Lanka kassierte dagegen die zweite Finalniederlage in Folge. 2007 hatten sie das Endspiel gegen Australien verloren. "Das ist der stolzeste Moment meines Lebens. Für so etwas ist es nie zu spät", sagte Indiens 37 Jahre alter Superstar Sachin Tendulka, für den die WM wohl das letzte große Turnier der Karriere war. "Es ist unglaublich und eine große Ehre, ein Teil dieses Team zu sein." Indiens Kapitän Mahendra Singh Dhoni, der mit 91 Runs und dem entscheidenden Schlag zum Matchwinner avancierte, wurde mit seinem Team auf den Straßen der Heimat von Millionen Fans gefeiert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel