Im mit 25.000 Euro dotierten Finale zum Johannes-Frömming-Memorial für Stuten auf der Trabrennbahn in Hamburg-Bahrenfeld triumphierte die vierjährige "Nomea SAS" mit Benjamin Hagen im Sulky.

Für Hagen war es der bisher größte Erfolg seiner Laufbahn.

Gleichzeitig standen auf der Bahn in Berlin-Mariendorf die Amateure im Mittelpunkt. Thomas Royer gewann in der Hauptstadt das traditionsreiche Fritz Brandt-Rennen.

Im mit 12.000 Euro dotierten Endlauf steuerte der Österreicher den siebenjährigen Wallach "Cyrano" zum Sieg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel