Die Stars der DTM geben ab sofort auch für die Stiftung Deutsche Sporthilfe Gas.

Ralf Schumacher und seine Kollegen aus der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft werden vom Saisonauftakt am Wochenende in Hockenheim an als Botschafter für die Sporthilfe-Kampagne "Dein Name für Deutschland" fungieren, zudem wird der Show-Truck der Sporthilfe bei allen DTM-Rennen in Deutschland vor Ort vertreten sein.

Die DTM-Dachorganisation ITR hat für drei Jahre eine Partnerschaft mit der Sporthilfe vereinbart und ist damit der dritte Partner aus dem Profisport-Bereich nach der Deutschen Fußball Liga (DFL) und der Handball-Bundesliga (HBL).

"Wir danken der DTM für ihre großartige Unterstützung", sagte der Sporthilfe-Vorstandsvorsitzende Michael Ilgner:

"Neben der Nutzung ihrer kommunikativen Möglichkeiten freuen wir uns, nun die Fans der DTM auch direkt vor Ort anzusprechen. Sie sind als ein begeisterungsfähiges Publikum bekannt, und daher hoffen wir, auch viele von der Idee der Sporthilfe und unserer Spendenkampagne überzeugen zu können."

ITR-Vorstandsmitglied Thomas Betzler erklärte: "Schon im letzten Herbst war die Sporthilfe mit ihrem Promotion-Truck beim Rennen am Hockenheimring vor Ort. Die Resonanz war damals so positiv, dass wir uns einig waren, die Unterstützung der Spendenkampagne weiter zu intensivieren und Partner der Sporthilfe zu werden.

Für die DTM ist dies ein stückweit gelebte Solidarität gegenüber den rund 3800 Sporthilfe-geförderten Spitzensportlern. Ein Engagement, das uns am Herzen liegt."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel