Der Schotte John Higgins ist zum vierten Mal Snooker-Weltmeister.

Im Finale von Sheffield wehrte der 35-Jährige den Ansturm des 14 Jahre jüngeren Engländers Judd Trump auf der Zielgeraden noch ab und gewann die Endspielserie "best of 35" mit 18:15 Frames.

Trump war mit einem Vorsprung von 10:7 Frames in den letzten Tag der Veranstaltung gegangen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel