Sieg durch Ole Bischof, Silber durch Luise Malzahn: Wie schon bei der Judo-EM in Istanbul zwei Wochen zuvor haben sich der Olympiasieger und die Nachwuchshoffnung beim Grand-Prix-Turnier in Baku/Aserbaidschan in bestechender Form gezeigt und für die besten Resultate aus deutscher Sicht gesorgt.

Der Reutlinger Bischof, der wie Malzahn in Istanbul Bronze geholt hatte, bezwang am Samstag im Finale der Klasse bis 81 kg Lokalmatador Elkhan Rajabli und sicherte sich neben seinem ersten Saisonsieg wichtige 200 Weltranglistenpunkte im Kampf um das Ticket für die Olympischen Spiele 2012 in London.

Die erst 20 Jahre alte Malzahn (Halle/Saale) unterlag am Sonntag erst im Finale der Klasse bis 78 kg Ungarns Ex-Europameisterin Abigel Joo.

Für eine dritte deutsche Medaille sorgte Franziska Konitz (Berlin) mit Bronze in der Klasse über 78 kg. Vize-Weltmeister Andreas Tölzer (Mönchengladbach) scheiterte im Schwergewicht bereits im Achtelfinale am Russen Aslan Kambiew.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel