Sportschützin Eva Friedel hat sich beim Weltcup im amerikanischen Fort Benning im Dreistellungskampf mit dem Luftgewehr nur hauchdünn geschlagen geben müssen.

Mit 683,1 Ringen lag die WM-Dritte am Ende 0,1 Ringe hinter der siegreichen Amerikanerin Jamie Beyerle.

Zuvor hatte es für Claudia Verdicchio-Krause mit der Luftpistole für 479,9 Ringe und den achten Platz gereicht. Der Sieg ging mit 489,4 Ringen an Athen-Olympiasiegerin Olena Kostewytsch (Ukraine).

Bei den Männern belegte Florian Schmidt mit der Luftpistole ebenfalls den achten Platz. Der 25-Jährige aus Frankfurt/Oder kam auf 679,8 Ringe. Es gewann der Russe Leonid Jekimow mit 689,2 Ringen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel