Christian Reitz hat den Weltcup der Sportschützen im amerikanischen Fort Benning (Georgia) mit der Schnellfeuerpistole gewonnen.

Der 24 Jahre alte Bronzemedaillengewinner der Olympischen Spiele 2008 in Peking sicherte der deutschen Mannschaft mit seinem Erfolg einen Quotenplatz für die Spiele 2012 in London.

Reitz gewann im Stechen gegen den Inder Vijay Kumar, Bronze ging an Feng Ding aus China. "Es war alles andere als ein leichtes Finale. Es ist sehr heiß hier in Georgia und die Lichtsituation ist ein wenig komplizierter als bei anderen Weltcups", sagte Reitz.

Philipp Wagenitz (15.) und der dreimalige Olympiasieger Ralf Schumann (17.) verpassten das Finale.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel