Die deutsche Badminton-Nationalmannschaft hat auch ihr zweites Gruppenspiel bei der Mannschafts-WM in Qingdao verloren.

Nach der 1:4-Niederlage zum Auftakt gegen Gastgeber China unterlag der Vize-Europameister Japan ebenfalls mit 1:4 und verpasste somit das angestrebte Viertelfinale.

Als Gruppendritter belegt das Team des Deutschen Badmintonverbandes (DBV) Platz neun.

Die Deutsche Meisterin Juliane Schenk (Berlin) gewann gegen die Weltranglisten-28. Eriko Hirose 21:15, 18:21, 21:19 und holte wie schon gegen China, als sie die Weltranglisterste Wang Shixian bezwang, den Ehrenpunkt.

Die deutsche Nummer eins Marc Zwiebler enttäuschte dagegen einmal mehr und verlor deutlich mit 11:21, 18:21 gegen Kenichi Tago, der in der Weltrangliste auf Platz 21 unmittelbar vor dem EM-Dritten von 2010 liegt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel