Ein großes Lob erhielten die Organisatoren der Winterspiele 2014 im russischen Sotschi in der ersten Projektbilanz des IOC.

"Sotschi ist auf dem besten Weg, die Olympischen Spiele zu einem vollem Erfolg zu machen", hieß es am Donnerstag in der IOC-Mitteilung.

An dem Besuch nahmen Jean-Claude Killy, Vorsitzender der IOC-Koordinationskommission für Sotschi 2014, Gilbert Felli, IOC-Exekutiv-Direktor für die Olympischen Spiele, Dmitri Kosak, Vize-Premierminister, und Dmitri Tschernyschenko, Präsident des Organisationskomitees Sotschi 2014, teil.

In Sitzungen und Präsentationen wurde der Zwischenstand der Planungen von Sotschi 2014 vorgestellt.

Das IOC lobte insbesondere die operative Planung im Vorfeld der Spiele. "Wir haben bei unserem Besuch in Sotschi erneut große Fortschritte feststellen können", erklärte Jean-Claude Killy.

"Die operative Planung der Spiele erreicht eine neue Detailtiefe und wir können sehen, dass das erfahrene Team ganz klar verstanden hat, welche Anforderungen Olympische Spiele auf höchstem Niveau mit sich bringen. Sotschi 2014 erweckt seine Vision der Spiele zum Leben und wir spüren, wie das Olympia-Fieber in der Stadt wächst."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel