Der Heidelberger RK hat seinen Deutschen Meistertitel im 15er-Rugby erfolgreich verteidigt.

Das Team um Nationalmannschaftskapitän Alexander Widiker besiegte im Finale den SC Frankfurt 1880 mit 12:9 (5:9).

Bis kurz vor Schluss hatten die Frankfurter geführt, ehe der Neuseeländer Jesse Westerlund mit einem Versuch in letzter Minute das Spiel entschied.

"Unsere Defensive, die über die ganze Saison sehr stark war, hat heute auch dieses Finale gewonnen", sagte der südafrikanische Trainer Kobus Potgieter.

"Frankfurt war heute sehr gut, hatte viele Chancen. Aber wir wussten, dass wir das Spiel bis zur letzten Minute noch drehen können."

Heidelberg hatte zuvor bereits den Pokal gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel