Anni Friesinger fordert konsequenteren Kampf gegen Doping.

"Sportler, Manager, Ärzte - wer sich nicht an die Regeln hält, gehört aussortiert. Wenn nicht: Raus", fordert die 15-fache Weltmeisterin in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Doping sei ein Problem der Gesellschaft. "Im Sport wird gedopt, in der Wirtschaft getäuscht, in der Politik gemauschelt. Mir tut es in der Seele weh, dass so überall viel Vertrauen zerstört wird", so die Eisschnellläuferin. "Ich bin 24 Stunden am Tag für jeden Kontrolleur erreichbar."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel