Die deutsche Badminton-Meisterin Juliane Schenk ist im Viertelfinale der Singapur Open gescheitert.

Die Nummer neun der Welt unterlag der Weltranglisten-Ersten Wang Shixian (China) in drei umkämpften Sätzen 21:17, 15:21, 20:22. "Ich wusste, dass es hart wird", sagte Schenk.

"Sie ist die Nummer eins. Heute haben wir beide unser Bestes gegeben, vielleicht hat sie nach dem ersten Satz noch mehr zugelegt." Bei der Mannschafts-WM in China hatte Schenk ihre Kontrahentin zuletzt bezwungen.

Ausgeschieden sind beim mit 200.000 Dollar dotierten Super-Series-Turnier in Singapur auch die deutschen Doppel-Meister Ingo Kindervater/Johannes Schöttler.

Das Duo unterlag den an Position sieben gesetzten Chinesen Chai Biao/Guo Zhendong 15:21, 10:21.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel