Olympiasiegerin Britta Heidemann hat beim Damendegen-Weltcup in Sydney Platz 15 belegt.

Die 28-Jährige unterlag nach Siegen gegen die frühere Vize-Weltmeisterin Li Na (China) und Anfisa Pochkalowa (Ukraine) im entscheidenden Gefecht um den Einzug in die Finalrunde der EM-Zweiten Magdalena Piekarska aus Polen 6:12.

Den Turniersieg sicherte sich die Russin Lubow Schutowa durch ein 15:14 gegen Piekarska.

Imke Duplitzer unterlag bereits in der ersten Runde der Russin Wlada Wlasowa 14:15 im Sudden Death, Monika Sozanska erwischte es eine Runde später gegen die Japanerin Nozomi Nakano im Sudden Death mit 6:7.

"Gleich zwei Mal im Sudden Death ausgeschieden, das ist schon ärgerlich. Aber das macht die Mädchen eher stärker", sagte Bundestrainer Piotr Sozanski: "Wichtig ist, dass Britta kurz vor Beginn der EM ihren Aufwärtstrend unter Beweis gestellt hat."

Die EM findet vom 13. bis 19. Juli im englischen Sheffield statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel