Die frühere Basketball-Nationalspielerin Andrea Gotzmann soll am Montag in Berlin als neue Vorstandsvorsitzende der Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA) werden.

Das berichtet die "FAZ" in ihrer Montagausgabe. Die NADA wollte dies am Montagvormittag auf SID-Anfrage nicht bestätigen.

Die promovierte Chemikerin Gotzmann, am Institut für Biochemie an der Deutschen Sporthochschule in Köln bei Professor Wilhelm Schänzer tätig, wäre damit Nachfolgerin des Juristen Martin Nolte.

Ebenfalls kommissarisch als Vorstandsmitglied eingesetzt worden war Mitte März Justiziar Lars Mortsiefer.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel