Ohne Florett-Olympiasieger Benjamin Kleibrink starten die deutschen Fechter in der kommenden Woche (13. bis 19. Juli) bei den Europameisterschaften in Sheffield.

Der Goldmedaillengewinner von Peking laboriert immer noch an den Folgen eines Motorradunfalls, bei dem er sich eine Schulterverletzung zugezogen hatte.

Angeführt wird das 26-köpfige deutsche Aufgebot von Degen-Olympiasiegerin Britta Heidemann (Leverkusen), Titelverteidigerin Imke Duplitzer (Bonn) und Florett-Weltmeister Peter Joppich (Koblenz).

"Wir hoffen natürlich, dass sich unsere Athletinnen und Athleten ähnlich erfolgreich präsentieren können wie vor Jahresfrist bei unserer Heim-EM in Leipzig", sagte Gordon Rapp, Präsident des Deutschen Fechter-Bundes (DFeB).

In Leipzig hatte das deutsche Team sechs Medaillen (1xGold, 2xSilber, 3xBronze) geholt und im Medaillenspiegel den dritten Platz belegt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel